Montag, 20. September 2021Startseite > SAPOS-Dienste > SAPOS GPPS

SAPOS¬ģ GPPS

 

Der Geod√§tische Postprocessing Positionierungs-Service unterst√ľtzt die nachtr√§gliche Auswertung von statischen GNSS-Messungen, die im Feld ohne¬†Referenzstationsdaten durchgef√ľhrt wurden.¬†Diese GNSS-Messungen k√∂nnen ab 90 Minuten¬†nach der Messung¬†mit Hilfe der SAPOS¬ģ GPPS Daten ausgewertet werden.

Grundlage von GPPS sind die¬†Messungen s√§mtlicher SAPOS¬ģ-Referenzstationen zu allen sichtbaren GPS- und GLONASS-Satelliten. Die Aufzeichnung der Daten erfolgt im RINEX-Format in der SAPOS¬ģ-Zentrale in Karlsruhe.

Die GPPS-Daten können vor allem in zwei Situationen hilfreich sein:

 

Sie haben zwei Möglichkeiten die GPPS-Daten zu nutzen:

  1. RINEX-Datenabruf einer VRS oder einer SAPOS¬ģ-Referenzstation: "RINEX-Download"
  2. Auswertung Ihrer Rohdaten mit SAPOS¬ģ GPPS-PrO:¬†¬† "Berechnungsdienst"

Sie finden beide Varianten links in der Navigation im "GPPS-Shop" nach Eingabe Ihrer Logindaten.



RINEX-Download

 

Die GPPS-Daten im RINEX-Format¬†k√∂nnen f√ľr einzelne Referenzstationen oder f√ľr eine beliebige Position bestellt und heruntergeladen werden. F√ľr bestm√∂gliche Ergebnisse empfehlen wir den¬†RINEX-Datenabruf von einer virtuellen Referenzstation (VRS) an¬†einer beliebigen Position in Ihrem Messgebiet.

 

Die RINEX-VRS Daten im 1 Sekunden Takt k√∂nnen bis zu 200 Tage r√ľckwirkend abgerufen werden. Danach werden sie auf 15 Sekunden ausged√ľnnt und so seit 2002 langzeitarchiviert. Bitte beachten Sie, dass ein Datenabruf fr√ľhestens 90 Minuten nach der Messung m√∂glich ist.

 

Die f√ľr die Auswertung ben√∂tigte Software ist in den meisten GNSS-Empf√§ngern integriert.

Sollte bei der Datenauswertung nicht die benötigte Antenne vorliegen, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

 

Berechnungsdienst GPPS-PrO

 

Hier steht das "-PrO" f√ľr "Processing Online". Das bedeutet, dass¬†eine Onlineanwendung genutzt werden kann, die einem¬†den RINEX-Download¬†(VRS) sowie die Auswertung der Messungen abnimmt.

Sie k√∂nnen Ihre aufgezeichneten Messdaten im RINEX-Format hochladen, und auf Knopfdruck¬†die Basislinienberechnung mit Hilfe der SAPOS¬ģ GPPS-Daten starten.

 

Als Ergebnis erhalten Sie die ETRS89 (UTM)-Koordinate und die ellipsoidische Höhe des Messpunktes mit Qualitätsangaben. Bei Mehrfachmessungen auf einem Punkt, erhält man eine statistische Auswertung und eine gemittelte Koordinate.

 

Der Berechnungsdienst bietet im Gegensatz zur selbstst√§ndigen Auswertung keine¬†manuellen Eingriffsm√∂glichkeiten bei der Auswertung, was z.B. bei m√§ngelbehafteten Messdaten zu schlechten Ergebnissen f√ľhren kann. Alle weiteren Details zu GPPS-PrO finden Sie hier.



 

Registrierung

F√ľr die Nutzung von SAPOS¬ģ GPPS m√ľssen Sie sich einmalig registrieren. >> Informationen zur Registrierung

 

Häufig gestellte Fragen zum GPPS-Dienst finden Sie >>hier<<

 

Kosten

- entgeltfrei

- F√ľr die Zugangskennung ist ein einmaliges Verwaltungsentgelt von 150‚ā¨ zu entrichten

- Bundesweit arbeitende Kunden mit einer Registrierung bei der Zentralen Stelle SAPOS¬ģ haben bitte zu beachten, dass die Entgeltkonditionen von Open SAPOS¬ģ nicht f√ľr sie gelten. Diese entnehmen Sie bitte der Homepage der Zentralen Stelle SAPOS¬ģ.

 



Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von notwendigen Cookies zu.
Impressum || © Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg || Datenschutz