Freitag, 12. August 2022Startseite > SAPOS-Dienste > SAPOS HEPS

SAPOS HEPS (RTK)

 

Mit dem Hochpr√§zisen Echtzeit Positionierungs-Service werden durch die fl√§chendeckende Vernetzung von 16 Baden-W√ľrttembergischen und 19 benachbarten Referenzstationen (Schweiz, Frankreich, Rheinland-Pfalz, Hessen, Bayern) hochgenaue Korrekturdaten erzeugt.

 

Es handelt sich dabei um eine Netzwerk-RTK-Lösung, ohne die Abhängigkeit von einzelnen Referenzstationen, wie sie das reine RTK-Verfahren aufweist.

 

Die GNSS-Satellitensignale werden auf den Referenzstationen empfangen, zentral weiterverarbeitet und den Nutzern als Korrekturdaten √ľber Mobilfunk bereitgestellt.

 

Damit sind landesweit und flächendeckend Positionierungen in Echtzeit mit 1-2 cm Genauigkeit in der Lage und 2-3 cm Genauigkeit in der Höhe* im amtlichen Bezugssystem ETRS89 möglich.

 

Bei der zusätzlichen Verwendung der Transformationsmessages sind zwei Fälle zu unterscheiden:

Zu beachten ist, dass diese Genauigkeiten nur innerhalb der Landesgrenzen von Baden-W√ľrttemberg gelten, au√üerhalb davon kann es zu fehlerhaften Ergebnissen kommen.

Bitte beachten Sie außerdem, dass sich das LGL vorbehält die Erzeugung von Lagetransformationsinformationen nach DHDN (GK) ganz einzustellen.

 

 

* = Vertrauensbereich 68,3% (nach AdV-Produktdefinition)

 

Zur Beantragung einer HEPS-Kennung folgen Sie bitte dem Link und f√ľllen Sie das Formular aus:
>>Zum Online-Registrierungsformular
<<

HEPS-FAQ

Was kostet SAPOS HEPS?

Die Nutzung von SAPOS HEPS ist in Baden-W√ľrttemberg entgeltfrei. Es f√§llt lediglich ein einmaliges Verwaltungsentgelt in H√∂he von 150 ‚ā¨ pro Zugangskennung an.

 

Was ist die NTRIP-Server-Adresse und der Port?

Sie erhalten mit der Bestätigung Ihrer Registrierung neben Ihren Zugangsdaten auch Informationen zur Einwahl.

Bitte tragen Sie in den Einstellungen Ihres RTK-Rovers bei der NTRIP-Server-Adresse www.sapos-bw-ntrip.de und bei Port die Zahl 2101 ein.

Sollte Ihr System die Eintragung der URL nicht unterst√ľtzen, wenden Sie sich bitte an unsere Hotline. Sie erhalten dann die IP-Adresse telefonisch.

 

Wie erfolgt die Daten√ľbertragung?

Die Daten√ľbertragung erfolgt √ľber (mobiles) Internet. Daher ist in der Regel der Abschluss eines Datenvertrages bei einem Telekommunikationsanbieter erforderlich, um die Daten√ľbertragungstechnik Ntrip (mobiles Internet) nutzen zu k√∂nnen. Zur Berechnung des ben√∂tigten Datenvolumens ist ein Verbrauch von etwa 5 MB pro Stunde bei ununterbrochener Einwahl anzunehmen.

 

Was sind Mountpoints? Welche gibt es und was sind die Unterschiede?

Ein Mountpoint ist ein sogenannter Zugangspunkt, √ľber den Ihr Empf√§nger mit unseren Systemen kommuniziert. √úber Ihn werden die RTCM-Messages versendet, die sich je nach Wahl des Mountpoints unterscheiden k√∂nnen. Diese Wahl treffen Sie bei der Einrichtung Ihres RTK-Rovers. Wenden Sie sich bei Schwierigkeiten mit der Konfiguration bitte an Ihren Ger√§te-Support/-Vertiebspartner.

 

SAPOS¬ģ- Baden-W√ľrttemberg versendet mit den HEPS-Korrekturen verschiedene Transformationsmessages (siehe Lagebezug). Diese k√∂nnen √ľber Softwareeinstellungen am Empf√§nger bzw. Controler aktiviert werden oder nicht. Werden Sie nicht aktiviert, erhalten Sie Koordinaten in ETRS89 (UTM) und ellipsoidische H√∂hen. Werden die Transformationen verwendet, so werden die in der Tabelle aufgef√ľhrten Lage- und H√∂henbezugssysteme erhalten.

Es stehen eine Standardvariante zu Verf√ľgung, sowie eine Alternative, falls die Standardtransformationsmessage nicht korrekt unterst√ľtzt werden sollte.

 

Wir empfehlen, falls Sie keine Gau√ü-Kr√ľger-Transformationsparameter ben√∂tigen, die Verwendung des 1. Mountpoints (VRS_3_3G_BW). Falls Sie GK-Transformationen ben√∂tigen empfehlen wir den 2. Mountpoint (VRS_3_2G_BW).

 

Bitte achten Sie bei einer manuellen Eingabe darauf, dass es sich bei dem Zeichen _ um einen Unterstrich und nicht um ein Leerzeichen handelt.

 

 

 

Liste der SAPOS BW Mountpoints
Mountpointnameunterst√ľtzte GNSS

 Lagebezug
(Transformation aktiviert *

/Transformation deaktiviert)

Höhenbezug

(Transformation aktiviert

/Transformation deaktiviert)

RTCM FormatTransformationsinformationen
VRS_3_3G_BWGPS + GLO + Gal
 ETRS89-UTM
 DHHN2016_NHN 
 (Status 170)

 ellipsoidische Höhen
 3.2 nur Höhe
VRS_3_2G_BWGPS + GLO
 DHDN90-GK *

 ETRS89-UTM

 DHHN2016_NHN
 (Status 170)

 ellipsoidische Höhen
 3.1 Lage und Höhe
MAC_3_2G_BWGPS + GLO

 DHDN90-GK *

 ETRS89-UTM 

 DHHN2016_NHN
 (Status 170)

 ellipsoidische Höhen
 3.1 Lage und Höhe
FKP_3_2G_BW
GPS + GLO

 DHDN90-GK *

 ETRS89-UTM

 DHHN2016_NHN 
 (Status 170)

 ellipsoidische Höhen
 3.1 Lage und Höhe
VRS_3_3G_T_BW
GPS + GLO + Gal
 ETRS89-UTM
 DHHN2016_NHN 
 (Status 170)

 ellipsoidische Höhen
 3.2 nur Höhe
VRS_3_2G_T_BWGPS + GLO
 ETRS89-UTM
 DHHN2016_NHN
 (Status 170)

 ellipsoidische Höhen
 3.1 nur Höhe

 

* Genauigkeit bei Verwendung der GK-Transformationsinformationen innerhalb der Landesgrenzen < 10 cm


Was bedeuten die Abk√ľrzungen VRS, MAC und FKP?

Bei den Korrekturdaten können Sie zwischen drei unterschiedlichen Vernetzungsrepräsentationen wählen:
a.) Virtuelle Referenzstation (VRS)
b.) Flächenkorrekturparameter (FKP)
c.) Master-Auxiliary-Concept (MAC)
Die drei Konzepte erzielen vergleichbare Genauigkeiten bei identischen SAPOS¬ģ-Kosten. Die Auswahl treffen Sie durch die Anwahl der jeweiligen SAPOS¬ģ Ntrip-Mountpoints.

 



Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von notwendigen Cookies zu.
Impressum || © Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg || Datenschutz