Montag, 20. September 2021Startseite > Support & Tools > Ionosphäreninfo

Ionosphärischer Index I95

 Tag:  Monat:  Jahr:
Ionosphärische Aktivität:

rot:          hoch
orange: mittel
grün: gering

Einfluss der Ionosphäre auf GNSS-Messungen


Die Erde ist von verschiedenen atmosphärischen Schichten umgeben. Für das Messen mit GNSS ist vor allem die Ionosphäre (70-1000km) von Bedeutung, denn hier erfahren die elektromagnetischen Satellitensignale beim Durchlaufen eine Änderung des Laufzeitverhaltens. Dies kann Fehlmessungen oder Initialisierungsprobleme zur Folge haben, obwohl ein Großteil der Fehler durch das Referenz- stationsnetz korrigiert wird.
Beeinflußt wird dieser Effekt durch die Sonne und unterliegt demnach räumlichen und zeitlichen Schwankungen. Mehr dazu...


Die Größe des Ionosphäreneinflusses auf GNSS-Messungen können Sie sich hier mit Hilfe des I95 Index anzeigen lassen.

Was ist der I95 Index?
Aus den Referenzstationsdaten werden Korrekturebenen zur Bestimmung der ionosphärischen Einflüsse berechnet. Diese Ebenen wiederum werden durch ionosphärische Flächenkorrekturparameter (FKP iono) dargestellt und in Einheiten von ppm, z.B. bezogen auf die L1-GPS-Frequenz, angegeben. Ideale Werte liegen bei 1ppm und sollten 4ppm nicht überschreiten.
Als Beispiel sagt ein I95 Index von "4" aus, dass 95% der FKP iono ≤ 4 ppm sind.

Der I95 Index wird auf Grundlage der baden-württembergischen SAPOS®-Referenzstationen bestimmt und stündlich aktualisiert.